Ammerndorfer Jugendparlament

 
Das Ziel des Ammerndorfer Jugendparlamentes ist die Beteiligung der Jugend an den Entscheidungen im Dorf. Gleichzeitig soll die Jugend mit den demokratischen Spielregeln vertraut werden und sich in Ammerndorf stärker artikulieren. Das Jugendparlament ist eine unabhängige Interessenvertretung der Jugend die konkrete Ziele derselben praktisch umsetzen soll. Deshalb hat der Gemeinderat beschlossen, dass alle zwei Jahr ein Jugendparlament von den 12 bis 18 jährigen Ammerndorferinnen und Ammerndorfern gewählt wird, welches die Interessen der Jugend vertreten soll. Zusätzlich wurde vom Gemeinderat ein Etat festgesetzt, über den das Jugendparlament im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften frei verfügen kann. 

 Derzeit gibt es kein Jugendparlament.

 

Arbeitskreis „Jugendprävention“

 

Eine Zusammenkunft des Arbeitskreises wird derzeit nicht für erforderlich gehalten da ein Arbeitskreis „Schule/Jugendhilfe“ an der Verbandsschule sich halbjährlich trifft und dort anstehende Probleme erörtert werden. Da auch enger Kontakt mit der Polizeiinspektion Zirndorf gehalten wird, kann bei Auffälligkeiten reagiert werden.

 

„Coaching für Jugend“

 
Begonnen wurde mit der Aktion „Coaching für die Jugend“ im März 2005 an der Hauptschule Cadolzburg auf Initiative von Ammerndorf
 
Weitere Informationen:
Peter Held
Cadolzburg 
0162 - 40 49 742

peter.held@der-schuelercoach.de

www.der-schuelercoach.de

 

Offener Jugendtreff

 
Der offene Jugendtreff findet derzeit nicht statt.