Stördienst:
während der Öffnungszeiten: Tel.: 09127 / 9555-0
außerhalb der Öffnungszeiten: Tel.: 0152 / 56 36 14 73 

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 08:00 bis 12:00 Uhr
Do.         15:00 bis 18:00 Uhr

Ammerndorfer Abwasserentsorgung

 

Unter Bürgermeister Bernhard Brunner (1949 bis 1970) wurde in Ammerndorf die Kanalisation und die erste mechanisch biologische Kläranlage gebaut.
Die damalige Entscheidung die Kanalisation im Trennsystem zu errichten, ist gerade aus der heutigen Perspektive als weitsichtig, ökologisch und wirtschaftlich richtig einzustufen.
Bedingt durch die neuen Baugebiete wurde Ende 1988 mit der Planung einer neuen Kläranlage unter Bürgermeister Georg Dorn begonnen, dessen Bau im Jahre 1990 dann von Bürgermeister Franz Schmuck begonnen und mit insgesamt EURO 1,8 Mio Gesamtkosten errichtet wurde.   
Seit dem Jahre 2000 wird auch das Abwasser aus Vogtsreichenbach und Rütteldorf in Ammerndorf gereinigt. 
Im Jahr 2010 wurde mit dem Umbau der Teichanlage in eine SBR-Anlage begonnen. Der Umbau erfolgte in zwei Schritten und wurde Ende 2012 abgeschlossen.
 
 
Bisherige Klärwärter in Ammerndorf

 

1962 bis 1969
Paul Zwingel
1969 bis 1979
Johann Brehm
1979 bis 2000
Johann Krapfenbauer
seit 04.2000
Dieter Warmuth

 
Insgesamt umfasst das Ammerndorfer Kanalnetz
ca. 10.500 m Schmutzwasserkanal
ca.   9.000 m Regenwasserkanal
3 Regenüberlaufbecken
 
Klärwärter
Dieter Warmuth
Tel. 09127 / 53 56
Tel. 0170 / 54 03 679

Fax 09127 / 95 41 71