Photovoltaikanlagen am Bauhof und TSV-Sportheim

Im April 2005 wurde am Ammerndorfer Bauhof eine Photovoltaikanlage zur Eigennutzung und parallel zur Einspeisung ins Stromnetz der N-Ergie montiert. Die Anlage des Herstellers Sharp hat eine Modulleistung von 25,2 kWp, bzw. eine Nennleistung von 20,6 kVA und wurde von der Firma Elektrotechnik List installiert.

Der Bau der Anlage kostete ca. 144.000,00 € .
 
Die Inbetriebnahme erfolgte ebenfalls im April 2005.

Im November 2008 haben die Gemeindewerke auf dem Dach des Sportheimes eine zweite Photovoltaikanlage errichtet. Hersteller dieser Anlage ist „Solar Max“. Die Modulleistung beträgt 12,78 kWp bzw. eine Nennleistung von 11 kW und wurde von der Firma Sonnenenergie installiert.

Die Inbetriebnahme erfolgte im November 2008.

Die Kosten betrugen 61.822,40 €.

Die Inbetriebnahme erfolgte im November 2008.