Der Seniorenbeirat bittet um Ihre Mitwirkung

 

Das soziotherapeutische Zentrum Mittelfranken plant die Neueinführung des Betreuten Wohnens in Gastfamilien für Menschen mit Behinderung

 

Betreutes Wohnen in Gastfamilien stützt sich auf die Prinzipien der Laienhilfe und ist orientiert an der „normalen“ Lebenswelt  dieser Familien in der Gemeinde. Die Familienmitglieder müssen keine besonderen beruflichen Qualifikationen aufweisen. Es kommen Familien mit und ohne Kinder, Lebensgemeinschaften, Alleinerziehende oder allein stehende Personen in Betracht.

 

Voraussetzungen sind:

-          Geduld und Einfühlungsvermögen

-          Emotionale Belastbarkeit

-          Bereitstellung von Wohnraum (Zimmer, Einliegerwohnung)

-          Bereitschaft zur engen Zusammenarbeit mit dem Fachdienst des Betreuten Wohnens in Gastfamilien,

-          Zeit und Präsenz für die Betreuung

Die Gastfamilie erhält für die Betreuung des Gastes ein monatliches Betreuungsgeld in Höhe von maximal 400 Euro, sowie Miete und Mietnebenkosten in Höhe von 300 Euro. Verpflegt die Familie den Gast auch mit Mahlzeiten und Getränken, so wird auch das vergütet mit ca. 160 Euro / Monat (Quelle: Flyer STZ Mittelfranken www.sozialteam.de)

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

Frau Ella Billmann (09127 / 8426)

____________________________________________________________________

Der Seniorenbeirat empfiehlt:

 

Die Fachstelle für pflegende Angehörige informiert und berät Sie individuell und kostenlos zu folgenden Themen:

 

  • Beratung bei Antragstellung auf Pflegebedürftigkeit und zu den Leistungen der Pflegeversicherung
  • Vorbereitung auf den Besuch des Medizinischen Dienstes (MDK)
  • Vermittlung zu Einrichtungen der ambulanten, teilstationären und vollstationären Altenhilfe (Pflegedienst, Tages- und Kurzzeitpflege)
  • Entlastende und unterstützende Angebote wie z. B. stundenweise Betreuung durch geschulte Helferinnen oder Betreuungsgruppen
  • Aufklärung über altersbedingte, körperliche und psychische Veränderungen - Hilfestellung beim Umgang mit Demenz bzw. demenzerkrankten Menschen - Psychosoziale Begleitung und Unterstützung in Einzelgesprächen

 

Ansprechpartnerin: Marion Wörnlein
Dipl. Sozialpädagogin (FH)
Fachstelle für pflegende Angehörige im Landkreis Fürth

Bahnhofstr. 6
90613 Großhabersdorf

Terminvereinbarung unter
Tel.:    09105-99 81 92
Fax:    09105-99 88 09

m.woernlein@pflege-direkt.de
www.pflege-direkt.de

 

 

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.